Solon AG Berlin

BFG / Fassadenfläche:

ca. 23.000m²

Architekt:

Schulte-Frohlinde Architekten, Berlin

Fertigstellung:

2008

Bauherr:

SOLON AG für Solartechnik

Weitere Informationen:

Gebäudehülle

  • Außergewöhnlich für ein viergeschossiges Gebäude sind die Fassaden aus vorgefertigten Holzelementen, was sich auch auf die Bilanz der Herstellungsenergie positiv auswirkt. Die Verglasungen werden durch modernste Vakuumpaneelen ergänzt, welche die Wärmedämmung bei minimaler Einbautiefe von wenigen Zentimetern gewähren.
  • Ein optimaler Sonnenschutz wird durch Verschattungselemente und Sonnenschutzverglasung erreicht.

Technik

  • Biomasse-Blockheizkraftwerk zur Deckung der Grundwärme- und Kältelast. Einspeisung des gewonnenen Stroms in das Netz. Netzstrom für die maschinelle Kühlung der Produktion. Wärmerückgewinnung.
  • Die Betondecken der Büros werden beheizt oder gekühlt. Durch den Verzicht auf abgehängte Decken werden die Räume effizient temperiert und eine Energieeinsparung erzielt.
  • Flexible Gebäudetechnik mit einer bedarfs- und nutzerangepassten Regelungstechnik. Herkömmliche Schalter für Licht, etc. werden kaum eingesetzt. Die hocheffiziente Gebäudetechnik wird EDV-gesteuert. Die Nutzer steuern die Technik über computergestützte Softpanels.