LSV - Sozialversicherung Stuttgart

Leistungen:

Revitalisierung / Instandsetzung der Klimahülle

  • Thermische Simulation, numerische Berechnung der Doppelfassaden zur Bestimmung der Lüftungsquerschnitte an der Sekundärfassade. Berechnung des Wärmedurchgangs (g--total einschl. Sonnenschutz mit unterschiedlichen Öffnungswinkel)
  • Optimierung der Windbelasteten Hülle durch Windkanalversuche einschl. Bestimmung der Korridor Druckverhältnisse.
  • Gebrauchstauglichkeitsnachweise der Sekundärfassaden, Glasstatik FEM
  • Detailplanung Primärfassaden - Holz – Elemente mit gelochten Brüstungsplatten, Sekundärfassaden – Stahl-Glaskonstruktion mit begehbaren Glasböden;

BFG / Fassadenfläche:

18.500m² / 6.500m²

Architekt:

Hermann-Bosch-Keck Stuttgart

Fertigstellung:

2003

Bauherr:

Landwirtschaftliche Sozialversicherung BW

Bauherr Ansprechpartner:

Herr Schneck

Weitere Informationen:

Es wurden Platinwiderstands- thermometer zur Erfassung der Korridortemperaturen an verschiedenen Stellen des Modules eingesetzt; Weiterhin wurden über Senoren Außenlufttemperatur, Raumlufttemperatur, sowie die Temperaturen der Scheiben- und Jalousieoberflächen erfasst.

Pyranometer einmal zur Erfassung der Globalstrahlung und 2. zur Erfassung der in den Raum  transmittierten Strahlung; Ein transparenter Wärmeflussmesser erfasst den Wärmestroms der WSV in den dahinterliegenden Büroraum.

Transparente Glasböden im Korridor – rutschhemmend bedruckt, rauchdicht abgeschottet; Außenverglasung in ESG monolitisch; Absturzsicherung durch ein mitlaufendes Seilsystem.